Zum Inhalt springen

Header

Video
Altbüron ist Europameister
Aus Schweiz aktuell vom 14.10.2013.
abspielen
Inhalt

Zentralschweiz Solarpreis geht an Gemeinde Altbüron

Der nationale Solarpreis 2013 geht unter anderem an die Gemeinde Altbüron. Der Ort im Luzerner Hinterland wird als eigentliche Solargemeinde bezeichnet und deckt einen Drittel des gesamten Stromverbrauchs mittels Solarenergie.

Dass eine Gemeinde 32 Prozent des Stromverbrauchs mit Solarstrom deckt, das ist ein Rekord, der in der Schweiz seinesgleichen sucht, heisst es in der Mitteilung des Schweizer Solarpreises. Seit dem Mai 13 sind alle gemeindeeigenen Gebäude in Altbüron mit einer Solaranlage ausgestattet.

Einer, der massgeblich daran beteiligt ist, dass Altbüron so viele Solarzellen hatm ist der Bauunternehmer Markus Affentranger. «Wir wollten unser Bauunternehmen mit Solarenergie betreiben. Das lief dann so gut, dass wir immer mehr Leute davon überzeugen konnten, auf Solaranlagen umzusteigen. Mittlerweile bin ich von dieser Art Strom zu produzieren mehr als überzeugt», so Affentranger gegenüber dem Regionaljournal.

Markus Affentranger gewann mit seinem Bauunternehmen vor einem Jahr den Schweizer Solarpreis in der Sparte «PlusEnergieBauten». Affentranger gibt zu, dass es in Altbüron einfacher sei, viele Solarzellen zu montieren, als in städtischen Gebieten. Es gebe viele Scheunen und Gewerbegebäude mit grossen Dächern, das habe der Gemeinde sicherlich auch zum Solarpreis verholfen.

Weitere Preisträger sind ein Sägewerk in Luthern und ein Holzbauunternehmen in Triengen. Die Auszeichnungen werden am Montag in der Palexpo Genf verliehen. Die insgesamt 12 Solarpreise gehen an Persönlichkeiten, Institutionen, Neubauten, Sanierungen und Solaranlagen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von R.käser , Zürich
    Super! Wir decken unseren Strom mit 5 Batterien und 5 Solarpanelen, Alles auf 12 Volt mit LED und für 220 Volt ein Inverter. Nur zum kochen reicht das noch nicht.
  • Kommentar von Josua Engeli , Winterthur
    Weiter so!!! Herzliche Gratulation!!!