SP Kanton Luzern nominiert Felicitas Zopfi

An ihrem Parteitag in Adligenswil hat die SP des Kantons Luzern Felicitas Zopfi für die kommenden Regierungsratswahlen nominiert. Felicitas Zopfi hat sich mit 86 Stimmen gegen Helene Meyer aus Kriens mit 57 Stimmen durchgesetzt. Die Regierungsratswahlen sind am 29. März 2015.

Die beiden Kandidatinnen Felicitas Zopfi (links) und Helen Meyer (rechts) vor der Nomination am SP-Parteitag. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die beiden Kandidatinnen Felicitas Zopfi (links) und Helen Meyer (rechts) vor der Nomination am SP-Parteitag. SRF

Felicitas Zopfi ist Präsidentin der kantonalen SP und seit 2003 im Kantonsrat. Die 56-jährige Politikerin aus der Stadt Luzern kritisiert die Finanzstrategie der bürgerlichen Parteien. Sie setzt sich für höhere Unternehmens-und Vermögenssteuern ein.

SP-Regierungsrätin Yvonne Schärli tritt bei den kommenden Wahlen im März 2015 nicht mehr an. Neben Zopfi stellte sich auch die ehemalige Krienser Gemeindepräsidentin Helene Meyer zur Wahl. Sie unterlag mit 86 zu 57 Stimmen.

Bereits ihre Kandidaten nominiert haben die SVP mit dem Krienser Gemeindepräsidenten Paul Winiker und die Grünen mit Kantonsrat Michael Töngi. Zur Wiederwahl treten die beiden CVP-Regierungsräte Guido Graf und Reto Wyss wieder an. Auch Robert Küng (FDP) stellt sich der Wiederwahl, genauso wie der parteilose Finanzdirektor Marcel Schwermann.

Regionaljournal Zentralschweiz 23.11.2014; 17:30 Uhr