Zum Inhalt springen
Inhalt

Stadt Luzern 40 Millionen für behindertengerechte Bushaltestellen

Das Luzerner Stadtparlament ist sich einig: Die Stadt muss beim Umbau der Haltestellen vorwärts machen.

Legende: Audio Stadtparlament stützt Stadtrat: Haltestellen werden barrierefrei. abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
01:52 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 31.01.2019.

Eigentlich wären es 175 Bushaltestellen, die nicht behindertengerecht sind und somit nicht dem Bundesgesetz entsprechen. Alle sollen aber nicht umgebaut werden. Es sei richtig, zuerst die höher frequentierten Haltestellen anzugehen, hiess es im Stadtparlament.

Es folgte einstimmig dem Vorschlag der Stadtregierung, in den nächsten 10 Jahren 73 Haltestellen umzubauen. Die Kosten von rund 40 Millionen Franken seien zwar hoch, aber nachvollziehbar. Denn es gehe nicht nur darum, die Haltekanten zu erhöhen, damit Rollstuhlfahrer problemlos in die Busse gelangen können, betonte etwa Andreas Felder von der CVP, gleichzeitig müsse nämlich die ganze Umgebung miteinbezogen und umgestaltet werden.

Mangelndes Tempo

Kritisch beurteilten einige Votanten, dass es seit der Einführung des Behindertengleichstellungsgesetzes 15 Jahre gegangen ist, bis die Vorschläge auf dem Tisch sind. Immerhin habe man so von den Erfahrungen anderer Städte profitieren können, sagte Urs Zimmermann (SVP). Aber klar sei auch, fügte Rieska Dommann (FDP) an: Die Stadt müsse nun Gas geben.

Neuer Velotunnel am Bahnhof wird gebaut

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der Grosse Stadtrat entschied sich für den Bau eines Velotunnels, welches unter dem Bahnhof hindurchführt. Das Parlament hat den entsprechenden Planungskredit von 1,27 Millionen Franken gutgeheissen. Der Bau soll schätzungsweise rund 7,5 Millionen zusätzlich kosten.

Der Tunnel würde die Neustadt (Eingang Habsburgerstrasse) mit der Universität verbinden und 800 Parkplätze bieten. Dafür wird der ehemalige Logistiktunnel der Post beansprucht. Der Stadtrat rechnet mit dem Baustart im Jahr 2022. Schon in diesem Jahr soll aber ein Provisorium für 400 Veloparkplätze im Posttunnel entstehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.