40 Jahre Stadtlauf Stadtlauf mit neuer Strecke und ohne internationale Stars

Am kommenden Samstag feiert der Luzerner Stadtlauf sein 40-jähriges Bestehen. Die Jubiläumsstrecke führt über einen Teil der Gründungsstrecke von 1978. Der Lauf wird dieses Jahr jedoch ohne internationale Elite durchgeführt. Erwartet werden gegen 15'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Start am Luzerner Stadtlauf Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Am Luzerner Stadtlauf werden gegen 15'000 Volksläuferinnen und -läufer erwartet, aber keine internationalen Stars. Keystone

Bei der Jubiläumsveranstaltung führt eine zusätzliche Schlaufe in der Kategorie Musegg Classic über einen Teil der Gründungsstrecke. Diese angepasste Route sorgt für zusätzliche Kilometer in dieser Kategorie. Um die Jubiläumskategorie im dicht gedrängten Rennprogramm zu integrieren, verzichtet der Verein Luzerner Stadtlauf auf die internationalen Elite-Rennen der Frauen und Männer.

Regionale Talente statt internationale Eintagsfliegen

Stattdessen setzt man dieses Jahr auf regionales Talent, sagt Präsident Beat Schorno: «Der Elitensport ist schnelllebig, es laufen viele austauschbare Namen. Deshalb sind wir überzeugt, dass es für die Zuschauerinnen und Zuschauer attraktiv ist, regionale Talente anzufeuern.»

«Rund um die Musegg»

Bei seiner ersten Ausgabe 1978 heiss der Stadtlauf noch «Rund um die Musegg». Damals nahmen 1500 Leute teil. Bei der aktuellen Ausgabe von 2017 werden 15'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Die zu bewältigten Strecken liegen zwischen 660 Metern Distanz und 7,2 Kilometern.