Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Michael Fuchs: «Es ist wichtig, dass sich auch jemand von unserer Seite zur Verfügung stellt.» abspielen. Laufzeit 03:45 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 16.05.2019.
Inhalt

Ständeratswahl Kanton Schwyz Die SP Schwyz will mit Michael Fuchs erstmals in den Ständerat

Dem Schwyzer Stimmvolk steht bei den Ständeratswahlen am 20. Oktober ein weiterer Kandidat zur Auswahl. Die SP Kanton Schwyz hat am Mittwochabend Michael Fuchs, den ehemaligen Bezirksammann von Küssnacht, für die Wahl nominiert.
Die rund 30 Delegierten sprachen sich einstimmig dafür aus, den 45-jährigen Fuchs ins Rennen zu schicken. Fuchs sei als langjähriger Kommunalpolitiker ein pragmatischer und verlässlicher Politiker.

«Ich bin nicht in der Pole-Position»

Der Geologe Fuchs sass zwölf Jahre in der Exekutive des Bezirks Küssnacht, zuletzt stand er dieser als Bezirksammann bis 2018 vor. 2006 war er zum Bezirksrat gewählt worden. Heute ist der verheiratete Vater zweier Töchter in Küssnacht wohnhaft und arbeitet als Geschäftsleiter einer Firma im Umweltbereich. Im Ständerat möchte er sich vorwiegend für die Gleichstellung, Umweltanliegen und die Familien einsetzen.

«Es ist klar, ich bin nicht in der Pole-Position, das sind andere Schwergewichte, die kandidieren», sagte Michael Fuchs nach der Nomination. Aber wenn jemand mit frischem Wind komme, gebe es auch Leute, die diese Anliegen besser vertreten haben möchten: «Es ist wichtig, dass sich auch jemand von links zur Verfügung stellt.»

Föhn geht, Kuprecht bleibt

Die SP im Kanton Schwyz hat noch nie einen Ständerat gestellt. Sie hat auch bei den kommenden Wahlen einen schweren Stand, tritt Fuchs doch gegen die beiden Regierungsräte Othmar Reichmuth (CVP) und Kaspar Michel (FDP), den Nationalrat Pirmin Schwander (SVP) und den amtierenden Ständerat Alex Kuprecht (SVP) an.

Frei wird der Sitz des SVP-Ständerats Peter Föhn, der nach acht Jahren im Amt nicht mehr antritt.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?