Zum Inhalt springen

Header

Audio
Areal Eichhof-West ist am besten geeignet
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 17.10.2019.
abspielen. Laufzeit 02:16 Minuten.
Inhalt

Standortfrage geklärt Das neue Luzerner Sozialversicherungszentrum kommt nach Kriens

Seit Anfang Jahr sind die Ausgleichskasse Luzern, die IV-Stelle Luzern und die Bereiche der Dienststelle Wirtschaft und Arbeit im Sozialversicherungszentrum WAS zusammengefasst. Sie befinden sich aktuell an vier Standorten und sollen mit dem Neubau zusammengeführt werden, um jährlich 4,8 Millionen Franken Verwaltungskosten zu sparen, wie das WAS am Donnerstag mitteilte.

Als Standort für ein neues Zentrum habe sich der Verwaltungsrat für das Gebiet Eichhof-West direkt am Autobahnportal des Sonnenbergtunnels entschieden. Ursprünglich seien 17 Standorte in der Stadt und Region Luzern zur Auswahl gestanden, die Planungskommission habe acht Areale vertieft geprüft.

Den Ausschlag für diesen Standort habe einerseits die Erreichbarkeit für die Kundschaft sowie für die WAS-Mitarbeitenden mit ÖV und Individualverkehr gegeben. Andererseits sei es eine Bedingung gewesen, das Grundstück kaufen und nicht nur im Baurecht erwerben zu können.

Kosten und Bauzeit

Das Grundstück kostet 18 Millionen Franken, wobei die Finanzierung über die WAS Immobilien AG sichergestellt werde. Dies und der Bau, der zwischen 2021 und 2023 geplant ist, kosten 120 Millionen Franken. Das Gebäude soll zum Jahreswechsel 2023 und 2024 bezugsbereit sein und Platz für 700 Mitarbeitende bieten.

Für das Hochhausprojekt auf dem Areal Eichhof-West auf einer Fläche von insgesamt 30'000 Quadratmetern hatte der Krienser Einwohnerrat 2014 einen Bebauungsplan genehmigt. Dagegen zogen Anwohner vor Gericht, das Bundesgericht gab 2018 grünes Licht. Investorin ist die BVK Personalvorsorge des Kantons Zürich.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?