Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Cornelia Mellenberger (links): «Wichtiges Puzzleteil der Nord-Süd-Verbindung» abspielen. Laufzeit 03:38 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 05.06.2019.
Inhalt

Start zu den Bauarbeiten Bahnstrecke am Zugersee ab Pfingsten gesperrt

  • Die Bahnstrecke zwischen Zug und Walchwil wird zur Doppelspur ausgebaut.
  • Während der Bauzeit wird die Strecke von Juni 2019 bis Dezember 2020 vollständig gesperrt.
  • Aufgrund der Sperrung ändert der Fahrplan auf der Nord-Süd-Achse teilweise stark.

Gemeinsam mit Vertretern der Kantone Zug, Schwyz und Uri sowie dem Walchwiler Gemeindepräsidenten startete die SBB am Mittwoch die Bauarbeiten für die Doppelspur bei Walchwil. Die Totalsperre eines Abschnitts der Nord-Süd-Achse für eineinhalb Jahre zählt zu einer der längsten Sperren in der Geschichte der SBB.

Dank der kompletten Sperrung können die Bauzeit und die Emissionen um fünf Jahre reduziert werden. Der Bahnausbau ist ein weiteres Puzzlestück zum geplanten Angebotsausbau auf der Nord-Süd-Achse und ermöglicht mehr und schnellere Verbindungen im Fernverkehr. Auch der Regionalverkehr wird von einem künftigen Halbstundentakt der S-Bahnlinie S2 profitieren.

Ab dem Pfingstsonntag, 9. Juni gilt ein neuer Fahrplan: Benützer des Regionalverkehrs, aber auch des Fernverkehrs Richtung Süden müssen längere Fahrzeiten und Gleisänderungen in Kauf nehmen.

Die wichtigsten Änderungen im Regionalverkehr:

  • Zwischen Baar Lindenpark und Zug Oberwil verkehrt die S-Bahn montags bis freitags im Halbstundentakt.
  • Die S-Bahn von (Flüelen)–Brunnen–Arth-Goldau nach Rotkreuz verkehrt im Stundentakt, in Rotkreuz besteht Anschluss an den IR75 von/nach Zürich.
  • Die S32 Arth-Goldau–Immensee–Rotkreuz verkehrt während der Bauarbeiten nicht. Die S2 verkehrt stattdessen teilweise zu den Zeiten der S32.
  • Zwischen Zug und Arth-Goldau wird das Busangebot der Linien 5 und 21 der Zugerland Verkehrsbetriebe (ZVB) ausgebaut.
  • Eine neue Buslinie 71 verbindet Schwyz direkt mit Zug, mit Anschluss von/nach Zürich.
  • Zwischen Brunnen und Erstfeld verkehrt ein Bahnersatzbus mit Anschluss an die S2 in Brunnen, in der Hauptverkehrszeit in Flüelen.

Die wichtigsten Änderungen im Fernverkehr:

  • Auch während der Bauarbeiten sind die Direktverbindungen von Zürich ins Tessin ohne Umsteigen gewährleistet. Der gesamte Fernverkehr wird von Zürich HB–Zug–Arth-Goldau Richtung Gotthard via Rotkreuz umgeleitet.
  • Die Fahrzeiten der Fernverkehrszüge Basel SBB–Luzern–Arth-Goldau–Erstfeld respektive Lugano werden ebenfalls angepasst, um die Anschlüsse zu gewährleisten.
  • Die Fahrzeit im Fernverkehr zwischen der Deutschschweiz und dem Tessin verlängert sich um 8 bis 15 Minuten.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?