Stiftschule erstmals ohne geistliche Leitung

Zum ersten Mal in der über 170-jährigen Geschichte steht an der Spitze der Stiftschule des Klosters Einsiedeln nicht mehr ein Benediktiner. Pater Markus Steiner wurde per Ende Schuljahr als Rektor pensioniert. Seine beiden Nachfolger sind Peter Lüthi und Johannes Eichrodt.

Das Eingangsportal der Stiftschule Einsiedeln. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Stiftschule Einsiedeln hat im nächsten Schuljahr keine Mönche mehr im Rektorat. Keystone

Dass künftig kein Mönch mehr das Rektorat der Stiftschule besetze, habe zwei Gründe, sagte der frisch pensionierte Pater Markus Steiner gegenüber Radio SRF: «Zum einen haben wir zu wenig Nachwuchs. Und zweitens steht schon bald die Abt-Wahl an. Mögliche Kandidaten für das Rektorat könnten nun auch Abt werden.» Deshalb ist die Schule mit Peter Lüthi und Johannes Eichrodt auf zwei weltliche Co-Rektoren ausgewichen.

Kloster beibt Träger

Es sei kein leichter Schritt für das Kloster. «Allerdings sind wir überzeugt, dass die Stiftschule in unserem Sinne weitergeführt wird», so Pater Markus Steiner.

Ausserdem behalte das Kloster die Trägerschaft über die Schule und sieben Mönche sind im Lehrerteam. Trotz Pensionierung als Rektor bleibt auch Pater Markus Steiner noch im Team: Seinen Posten als Mathematiklehrer wird er vorläufig behalten.