Zum Inhalt springen

Header

Das unbenutzte Bahntrassee in der Stadt Luzern mit der Absperrung.
Legende: Das unbenutzte Bahntrassee in der Stadt Luzern. SRF
Inhalt

Zentralschweiz Streit um Kosten für Bahngleis-Weg

Seit die Zentralbahn unterirdisch von Luzern nach Kriens und Horw fährt, ist das alte Bahntrassee unbenutzt. Dort soll nun ein Weg für Fussgänger und Velofahrer entstehen. Doch Stadt und Kanton Luzern streiten um den Preis.

Die Stadt Luzern hat bereits ein Projekt ausgearbeitet. Sie rechnet dabei mit Kosten von 4,8 Millionen Franken. Und eigentlich sollten sich die beteiligten Gemeinden, der Kanton und der Bund die Kosten aufteilen.

Doch der Kanton Luzern sträubt sich. Man habe selber die Kosten für einen Umbau abklären lassen, sagt der Leiter der zuständigen kantonalen Dienststelle. Der Bau eines Radweges wäre demnach zehnmal billiger zu haben. Jetzt werde man mit der Stadt weiter über die Kosten verhandeln.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen