Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Das selbstgebaute Wikingerbike von Remo Bernasconi ist noch bis am Sonntag zu sehen abspielen. Laufzeit 04:23 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 20.02.2019.
Inhalt

Swiss-Moto 2019 Das Highlight der Zürcher Töffmesse stammt aus Malters

An der Messe sind Trends und Neuheiten zu sehen - im Mittelpunkt das selber gebaute Wikingerbike von Remo Bernasconi.

Zum Start der neuen Töff-Saison startet auch die Swiss-Moto in Zürich. Gezeigt werden die Neuheiten von übe 400 Marken, das teuerste Motorrad der Welt und die schönsten Töff-Touren. Mittelpunkt der Ausstellung ist das Wikingerbike von Remo Bernasconi aus Malters.

Ganze 14 Jahre hat er an seinem Bubentraum, einem Schwedenchopper, gebaut und ihn auf den Namen «Ulfberht» getauft. Dies ist eine Anlehnung an die - wegen ihrer hohen Stahlqualität - legendäre Wikingerklinge. An der Swiss-Moto wird er nun sein komplett in Handarbeit gefertigtes Bike präsentieren.

Remo Bernasconi ist aber nicht zufrieden mit der Fertigstellung seines Traum-Töffs. Sein Ziel ist es, die grösste und älteste Bikeshow in Skandinavien zu gewinnen. Dafür hat der passionierte Töffbauer keine Kosten und Mühen gescheut.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?