Zum Inhalt springen
Inhalt

Talk am Blue Balls Festival «Man weiss nie genau was passiert, und das ist reizvoll»

Seit neun Jahren moderiert Hannes Hug während des Blue Balls Festivals die Talkshow «Meet The Artists».

Legende: Audio «Die Bühne wird während des Festivals zu meinem Wohnzimmer» abspielen. Laufzeit 06:08 Minuten.
06:08 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 20.07.2018.

Stars und Newcomer nehmen bei SRF3-Moderator Hannes Hug auf den abgewetzten Lederstühlen im Auditorium des KKL Platz. Seine Talkshow sei irgendwie ein Zwischenraum, sagt Hannes Hug im Gespräch.

«Es ist ein bisschen eine Backstage-Situation. Kurz vor ihrem Auftritt kommen sie für ein Gespräch vorbei. Einige Musikerinnen und Musiker sind angespannt, einige betont locker.»

Hannes Hug sucht bei seinen Gesprächen andere Zugänge: So hat er auf der Bühne immer Schallplatten zur Hand, welche dann für Gesprächsstoff sorgen können.

Nicht alle Künstlerinnen und Künstler sind gleich gut im Reden, darum machen sie vielleicht ja auch Musik.
Autor: Hannes HugModerator

Katie Melua, Ed Sheeran, Macy Gray, John Legend: Viele berühmte Persönlichkeiten waren bei Hannes Hug zu Gast. Aber auch unbekannte Musikerinnen und Musiker erhalten ein Forum.

Einfache Gesprächspartner oder nicht?

«Ich kann nicht sagen, welches die einfacheren Gesprächspartner sind: berühmte Leute oder Künstlerinnen, die man neu entdecken kann. Es kommt darauf an, welches Interesse sie mitbringen. Bei bekannten Persönlichkeiten kann man vielleicht einfach sagen, dass im Vorfeld des Gesprächs mehr Personen reinreden.»

Während neun Tagen empfängt Hannes Hug seine Gäste im Auditorium des KKL. «Meet The Artists» beginnt täglich um 19 Uhr im KKL-Auditorium. Das Publikum erhält mit der Konzertkarte des Abends oder dem Pin Eintritt.

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.