Zum Inhalt springen
Inhalt

Temporär Wohnen und Arbeiten Leben auf Zeit in der «glücklichen Hütte»

Mann vor Container
Legende: Der Initiant Urban Frye steht vor dem Container-Prototypen auf dem Luzerner Inseli., SRF

Auf dem Luzerner Inseli gleich neben dem KKL steht seit ein paar Tagen ein blauer Seefracht-Container, wie man ihn von Hochsee-Frachtschiffen kennt. Transportiert wurde damit aber noch nie etwas - er dient dem Luzerner Jugendradio 3Fach als temporäres Studio. Aus Anlass des 20-Jahr-Jubiläums sendet 3Fach drei Wochen lang vom Inseli.

Zusammenarbeit mit Indonesien

Initiant des Studio-Containers ist der Luzerner Urban Frye. Er hat dafür die Genossenschaft Senang Lodge gegründet, eine indonesisch-englische Wortkreation, die so viel wie «glückliche Hütte» bedeutet.

Die Genossenschaft , Link öffnet in einem neuen Fensterarbeitet mit einer Bildungsinstitution in Indonesien zusammen, die Lehrlinge nach den Kriterien des schweizerischen Bildungssystems ausbildet. Der Container auf dem Inseli sei als Prototyp gedacht, sagt Urban Frye: «Der Bau ist detailliert dokumentiert, so dass die Werkstätten in Indonesien weitere Container nachbauen können.»

Günstige Räume für Studierende

Ziel ist es, solche Wohn- und Arbeitscontainer auf nicht genutzten oder brachliegenden Grundstücken als Zwischennutzung aufzustellen. Frye denkt dabei vor allem an günstige Räume für Studentinnen und Studenten.

«Ein 1-Zimmer-Appartement mit Küche und Nasszelle wird wohl rund 50'000 Franken kosten, was dann zu einer monatlichen Miete von 500 und 600 Franken führen dürfte», sagt Urban Frye im Gespräch mit Radio SRF. Gefragt seien jetzt geeignete Grundstücke in Luzern und Umgebung, um eine erste solche temporäre Siedlung zu realisieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.