Zum Inhalt springen

Header

Audio
Martin Urwyler, wozu braucht es eigentlich diese Zählungen?
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 23.08.2019.
abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Inhalt

Test in der Stadt Luzern Neue Kameras zählen Fussgänger

Wie viele Fussgängerinnen und Fussgänger hat es auf den stark frequentierten Plätzen der Stadt Luzern? Das möchten die Verkehrsplaner gerne wissen. Aber die automatisierten Zählgeräte stossen schnell an ihre Grenzen – bei Regen beispielsweise behindern aufgespannte Regenschirme die korrekte Erfassung.

Neue Kameras könnten Abhilfe schaffen, sagt Martin Urwyler, der für die Stadt Luzern die Tests von neuen Zählgeräten leitet: «Es gibt Geräte, die mit Infrarot-, mit Laser- oder mit 3D-Technik die Fussgänger zählen.» Die Tests sind Teil eines Forschungsprojekts der Schweizerischen Vereinigung der Verkehrsingenieure und Verkehrsexperten, an dem neben anderen Städten der Schweiz auch Luzern teilnimmt.

Es sind nicht wahnsinnig hochauflösende Kameras.
Autor: Martin UrwylerProjektleiter Stadt Luzern

Genaue Zahlen könnten wertvolle Hinweise für die Verkehrsführung liefern, sagt Martin Urwyler. Zum Beispiel wenn es darum geht, wie viele Fussgängerstreifen es braucht oder wie lange die Grünphasen für Fussgängerinnen und Fussgänger dauern sollen.

Probleme mit dem Datenschutz gebe es mit den neuen Zählkameras nicht, versichert Martin Urwyler: «Es sind nicht wahnsinnig hochauflösende Kameras – da werden nur Punkte erfasst.»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adi Berger  (Adi B.)
    Mit heute leider antiquierten Methoden ginge es ebenso gut. Ein paar Studierende, Arbeitslose oder was imme, die einen finanziellen Zustupf gut gebrauchen können postieren und fertig. Der Sinn solcher Erhebungen ist sowieso schon fragwürdig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Das ist wieder einmal mehr ein Bild über das heutige Verhalten der Konsum- und Spassgesellschaft: Neben dem Fussgängerstreifen und erst noch quer über eine stark befahrene Strasse laufen! Hoffentlich schauen Schulkinder (die Verkehrserziehung bekommen) das Bild hier im SRF-Internet-NEWS nicht an!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen