Zum Inhalt springen
Inhalt

Theater Ecco Rondo Jemand muss Schuld sein

Das Jugendtheater Ecco Rondo geht in «Abel vs. Kain» zurück in den 2. Weltkrieg. Und holt die Vergangenheit ins Jetzt.

Die neuste Produktion von Ecco Rondo, dem Jungen Theater Luzern, spielt 1944. In Luzern sind junge Leute in zwei Gruppen aktiv: Die Fröntler sympathisieren mit Nazi-Deutschland und hoffen, dass Hitler bald in der Schweiz einmarschiert; die Jungkommunisten planen im Geheimen Attentate, welche sie dann verüben würden.

Das fiktive Stück «Abel vs. Kain» erzählt die Geschichte zweier Luzerner Brüder aus einem Adelsgeschlecht. Der eine steht politisch rechts, der andere links. Immer wieder geraten sie aneinander, verbal und handgreiflich. Und der Titel-Verweis auf die biblische Geschichte macht klar, dass einer der Brüder das Stück nicht überleben wird.

Auch wenn «Abel vs. Kain» während des 2. Weltkriegs spielt, die Thematik ist zeitlos und angesichts der Proteste rund um die Flüchtlingsthematik hochaktuell.

Die Aufführungsdaten und weitere Infos finden Sie hier, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.