Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Urner Landrat will Sonderregelung zum Mositunnel

Der Urner Landrat hat am Mittwoch einstimmig einen Vorstoss gutgeheissen, welcher verlangt, dass für Lastwagen, die vom Kanton Uri her kommen, eine Sonderregelung gilt. Lastwagen, welche vom Urnerland her kommen, müssen momentan über Luzern fahren, weil der Mositunnel in Brunnen saniert wird.

Mositunnel
Legende: Während der Sanierung ist der Mositunnel nur einspurig befahrbar. Keystone

Die Urner Regierung soll nun beim Kanton Schwyz vorstellig werden und eine Sonderregelung aushandeln. Der Vorstoss des Urner CVP-Landrats Ruedi Zgraggen verlangt, dass die Lastwagen morgens um 5:00 Uhr bis 5:30 Uhr den Mositunnel in Brunnen befahren dürfen. Während dieser Zeit sei kaum Verkehr und der Transport von Fleisch und Frischwaren würde so vereinfacht und verschnellert.

Diesem Vorstoss folgte der Urner Landrat einstimmig. Der Schwyzer Sicherheitsdirektor André Rüegsegger ist nicht grundsätzlich gegen dieses Begehren und will diesen Vorschlag nun prüfen, allerdings habe die Sicherheit oberste Priorität.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.