US-Firma CVSL will von Luzern aus Europa erobern

Das US-Handelsunternehmen CVSL will seinen Europa-Hauptsitz in der Agglomeration Luzern ansiedeln. Diesen Entscheid hat die texanische Holding aussergewöhnlich schnell gefällt. Wo genau sie sich niederlassen will und wie viel Personen exakt angestellt werden, ist noch offen.

Die Agglomeration Luzern mit Pilatus. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die US-Firma CVSL will ihre Europa-Zentrale in der Agglomeration Luzern ansiedeln. ZVG Dani Helfenstein

Das US-Unternehmen CVSL ist derzeit damit beschäftigt, eine Schweizer Gesellschaft zu gründen. Wie gross der europäische Hauptsitz der Holding sein soll, sei derzeit noch unklar, erklärt Rouven Willimann der Wirtschaftsförderung Luzern. "Das Ziel ist, 10 bis 20 hochqualifizierte Personen anzustellen, welche das Europageschäft von Luzern aus koordinieren."

Schneller Standortentscheid

Für den Standort Luzern habe sich das Unternehmen ungewöhnlich schnell entschieden. Auf einen offiziellen Besuch in Luzern habe CVSL oder deren Muttergesellschaft, die Richmont Holdings verzichtet. Laut Willimann sei der Entscheid gefallen, nachdem sie per E-Mail und Telefon erste Informationen über Luzern erhalten hätten.

CVSL ist eine texanische Holding mit Sitz in Dallas. Sie ist börsenkotiert und verwaltet verschiedene Gesellschaften, welche im Direkt-Verkaufsgeschäft tätig sind. Das Unternehmen gehört Investoren der Richmont Holdings und weist einen Umsatz von 140 Millionen Franken aus.