Schutz vor Lärm VBL testet unterschiedliche Bustypen

Ein blauweisser Bus, welcher auf einer Strasse fährt. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Noch ist wenig über die Lärmemissionen von verschiedenen Bustypen bekannt. SRF

  • Jede fünfte Person ist tagsüber und in der Nacht - jede sechste Person von übermässigem Strassenärm betroffen.
  • Die Stadt Luzern und die VBL beteiligen sich an einem nationalen Projekt, um mehr über den Lärm von Bussen herauszunfinden.
  • Dies dient der künftigen Planung von Haltestellen, neuen Buslinien oder der Fahrzeugbeschaffungs-Planung.
  • Darum messen sie den Lärm von verschiedenen Bustypen in der Nacht vom 3. auf den 4. September.
  • Deshalb ist am 3.9. ab 22 Uhr abschnittweise der Strassenzug Tribschenstrasse-Langensandstrasse-Hirtenhofstrasse gesperrt.