Hochwasserschutz Versicherung schenkt Obwalden eine Million

Obwalden wird bei der Realisierung des Hochwasserschutzprojekts für das Sarneraatal finanziell entlastet. Die Versicherung Schweizerische Mobiliar Genossenschaft unterstützt das Vorhaben mit einer Million Franken. Insgesamt kostet das Hochwasserschutzprojekt 115 Millionen Franken.

Hochwasser in Sarnen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Sarneraa trat im August 2007 massiv über die Ufer. SRF

Herzstück des neuen Hochwasserschutzes entlang der Sarner Aa ist ein 6,6 Kilometer langer Entlastungsstollen vom Sarner- zum Wichelsee sowie die Regulierung des Sarnersees. Einen Teil der Kosten wird der Bund tragen, den Rest müssen der Kanton und die Gemeinden übernehmen.

Der Kanton finanziert seinen Beitrag mit einer befristeten Zwecksteuer. Der Beitrag der Mobiliar sei eine willkommene finanzielle Entlastung, teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. Die Mobiliar unterstützt zur Schadensabwehr immer wieder Schutzprojekte. Nach eigenen Angaben hat sie seit 2005 an gegen hundert Projekte Beiträge von total 30 Millionen Franken geleistet.