«Viele bedauern, dass sie nicht mehr auf die Insel können»

Die Insel Ufenau soll schon seit mehreren Jahren umgebaut werden. Zwei Projekte wurden wegen Einsprachen versenkt. Am Montag können die Bauarbeiten aber starten. Für viele treue Besucherinnen und Besucher heisst das, Abschied zu nehmen: Die Insel wird für den Umbau quasi geschlossen.

Die Ufenau liegt im Zürichsee, in der Nähe des Seedamms bei Rapperswil. Mit einer Kapelle und einer kleinen Kirche aus dem Mittelalter, einem Rebberg und einem alten Restaurant hat sie einen ganz besonderen Charme, den viele Leute schätzen.

Das Restaurant auf der Insel hat seit vielen Jahren eine Renovation nötig. Bis die Bauarbeiten Ende August beginnen können, sind bereits zwei Anläufe an Einsprachen gescheitert - unter anderen eine Idee eines modernen Neubaus unter der Federführung des Architekten Peter Zumthor.

Bevor die Baumaschinen auf der Insel auffahren, kommen viele treue Besucher ein letztes Mal auf die Insel.

«  Seit 44 Jahren kommen wir jeden Sommer auf die Ufenau. »

Touristin aus Rapperswil

«  Die Insel Ufenau ist mir lieber als Bali oder jede andere Ferieninsel! »

Gast aus Gersau

Während der Bauzeit sind alle Gebäude auf der Insel geschlossen, ab 2017 machen die Kursschiffe einen Bogen um die Ufenau. Die voraussichtliche Wiedereröffnung ist im Mai 2018.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr.