Zum Inhalt springen
Inhalt

«Viersternehaus» für Senioren Zügeltag für das Seniorenzentrum Ursern

10 Jahre nach der Idee ist das Seniorenzentrum verwirklicht. Am Mittwoch können die Senioren in das neue Haus einziehen.

Neues Haus mit einer Holzfassade an einer Strasse
Legende: Das Seniorenzentrum Ursern fasst die Alters- und Gesundheitsversorgung des Urserntals an einem Ort zusammen. zvg Architekten Epp Germann Achermann

Mitten in Andermatt an der Gotthardstrasse steht das neue, helle Gebäude des Seniorenzentrums Ursern. Am Mittwoch ist der grosse Zügeltag. Nicht nur viele Kisten und das Mobiliar müssen an den neuen Ort gebracht werden, sondern auch die betagten Bewohnerinnen und Bewohner selber.

Und das sei mit Stress verbunden, sagt Geschäftsführer Christoph Gähwiler. Schliesslich müssten sich die Leute im hohen Alter noch an eine neue Umgebung gewöhnen. Aber die Betagten würden vom Personal unterstützt: «Jeder Senior hat einen Götti oder eine Gotte. Diese nehmen die Leute an die Hand und gehen mit ihnen an die neue Adresse an der Gotthardstrasse.»

Altes Heim musste dem Hotel Chedi weichen

Das alte Haus sei völlig veraltet gewesen, sagt Gähwiler. Es liegt direkt neben dem Hotel Chedi und war zu einem Schattenloch ohne Aussicht geworden.

Im neuen Haus sei es für die Bewohnerinnen und Bewohner viel angenehmer, nicht nur wegen der topmodernen Einrichtung. «Der Ort ist sicher besser, sie sind mitten im Dorfleben. Sie haben es wunderbar und sie haben nun auch wieder Licht», begeistert sich Christoph Gähwiler.

Das neue Seniorenzentrum bietet Platz für 32 Einzel- und Doppelzimmer, sowie zwei Alterswohnungen. Die Investitionskosten betragen rund 20 Millionen Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.