Wahl in Andermatt: Loretz gibt auf

Andermatt hat noch keinen neuen Gemeindepräsidenten. Der parteilose Quereinsteiger Jost Meyer hat den FDP-Kandidaten Ludwig Loretz im ersten Wahlgang am Sonntag deutlich distanziert, beide verpassten aber das absolute Mehr. Nun gibt Ludwig Loretz auf.

Beide Kandidaten im Porträt Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ludwig Loretz (li), FDP und Jost Meyer (re), parteilos, wollten Profi-Gemeindepräsident von Andermatt werden. zvg

Die Gemeindepräsidentenwahl von Andermatt wurde am Sonntag nicht entschieden. Der parteilose Quereinsteiger Jost Meyer lag mit 194 Stimmen deutlich vor dem FDP-Kandidaten Ludwig Loretz, der auf 116 Stimmen kam. Das absolute Mehr lag bei 224 Stimmen, somit verpassen beide Kandidaten die Wahl.

Nun gibt FDP-Kandidat Ludwig Loretz auf. Das Resultat vom Sonntag habe nicht seinen Erwartungen entsprochen, sagte er auf Anfrage. Das Amt brauche die volle Unterstützung der ganzen Bevölkerung, und diese habe er nicht gespürt.

Zweiter Wahlgang noch offen

Wer die Nachfolge des bisherigen Gemeindepräsidenten Roger Nager antritt, bleibt noch offen. Nager wurde im Februar in die Urner Regierung gewählt. Der Gemeinderat von Andermatt will am Mittwoch entscheiden, ob es einen zweiten Wahlgang braucht und wann dieser stattfinden soll.