Zum Inhalt springen

Header

Audio
Daniel Furrer soll den Sitz von Heidi Z'graggen verteidigen
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 28.11.2019.
abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Inhalt

Wahlen in die Urner Regierung CVP tritt mit Dreierticket an

Die CVP will mit zwei bisherigen Regierungsräten und einem langjährigen Parlamentarier ihre drei Sitze verteidigen.

Die CVP hat in der siebenköpfigen Urner Regierung drei Sitze – und das soll auch so bleiben: Die Partei hat am Mittwochabend drei Kandidaten nominiert, die die Sitze verteidigen sollen. Keine Überraschung war die Nomination der beiden bisherigen CVP-Regierungsräte Beat Jörg und Urban Camenzind – beide sind bereits seit acht Jahren in der Regierung.

Uri wird voraussichtlich bald von 7 Männern regiert

Offen war jedoch, wer den Sitz von Justizdirektorin Heid Z'graggen verteidigen soll, die in den Ständerat gewählt wurde und zu den Wahlen im März nicht mehr antritt. Durchgesetzt hat sich an der Nominationsversammlung Daniel Furrer, Landrat aus Erstfeld. Er erhielt mehr Stimmen als Parteipräsident Flavio Gisler und Landrätin Karin Gaiser.

Damit dürfte Uri im März eine reine Männerregierung erhalten: Neben Heidi Z'graggen tritt auch Barbara Bär von der FDP zurück – sämtliche Parteien steigen aber nur mit Männern in den Wahlkampf.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?