Zum Inhalt springen

Wahlen Zug Zuger FDP setzt auf amtierende Regierungsräte

Als erste Partei im Kanton Zug hat die FDP am Mittwochabend ihre Regierungsratskandidaten nominiert. Es treten Matthias Michel und Urs Hürlimann wieder an. Die Wahlen im Kanton Zug sind am 5. Oktober 2014.

Zwei Zuger Regierungsräte.
Legende: Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel (links) und Gesundheitsdirektor Urs Hürlimann (rechts). SRF

Die Wahlen im Kanton Zug stehen unter besonderen Vorzeichen. Zum ersten Mal wird im neuen Majorz-Wahlsystem gewählt. Deshalb setzt die FDP auf ihre amtierenden Regierungsräte. «Mit dem Systemwechsel vom Proporz zum Majorz haben wir definitiv Personenwahlen», sagt Wahlkampfleiter Ulrich Bollmann.

Mit zwei amtierenden Regierungsräten sieht die FDP beste Chancen ihre beiden Regierungssitze zu halten. Der amtsjüngste ist Gesundheitsdirektor Urs Hürlimann. Im Proporz rutschte er vor zwei Jahren in die Regierung nach. Für eine vierte Amtszeit bewirbt sich Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel. Es sei keineswegs amtsmüde, sondern topmotiviert.

«Drei Sitze wären vermessen»

Man habe überlegt, ob es eine dritte Kandidatur brauche, sei aber schnell zum Schluss gelangt, dass das Anpeilen eines dritten Sitzes in der Zuger Regierung «vermessen» sei, so Matthias Michel.

Als nächste Partei nominiert im März die Zuger CVP ihre Kandidaten. Die Parteileitung schlägt der Versammlung ein Dreier-Ticket vor mit den beiden bisherigen Regierungsräten Peter Hegglin und Beat Villiger. Kandidieren will auch CVP-Parteipräsident und Kantonsrat Martin Pfister.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.