Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Zentralschweiz Wegen Norovirus helfen Soldaten im Altersheim in Schwyz

Nachdem im Alterszentrum Acherhof in Schwyz der Norovirus und die Grippe ausgebrochen sind, unterstützen zehn Soldaten das Personal des Heims.

Im Alterszentrum betreuen 130 Personen rund 100 Bewohnerinnen und Bewohner. Ein Teil der Bewohner sowie mehrere Angstellte seien seit einigenTagen krank, sagte Stefan Hofer vom Führungsstab der Armee, auf Anfrage der sda. Die Durchdiener seien darum seit Dienstag im Bereich der allgemeinen Pflege tätig.

Die Armeeangehörigen der Sanitätsschulen seien dank ihrer Ausbildung und einem bestandenen Pflegepraktikum bestens für diese Aufgabe geeignet, schreibt die Armee. Einsätze der Armee in Altersheimen seien keine Seltenheit. Dies habe es bei entsprechenden Anfragen schon früher mehrmals gegeben, sagte Hofer.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen