Zum Inhalt springen

Header

Audio
Technischer Defekt bei der Stanserhorn-Bahn
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 20.07.2019.
abspielen. Laufzeit 02:03 Minuten.
Inhalt

Wegen technischem Defekt Evakuation der Stanserhorn-Gäste per Helikopter

Um 18.21 stand die Cabrio-Bahn auf das Stanserhorn still. Der Notstopp wurde durch ein defektes Umlaufrad in der Bergstation verursacht. Die beiden Seilbahngondeln, welche sich noch auf der Strecke befanden, konnten in die Berg- respektive Talstation gezogen werden.

«Eine Gefahr für die Gäste in den Gondeln bestand zu keiner Zeit. Wegen des defekten Umlaufrads konnten die Gäste auf dem Berg nicht mehr mit der Bahn ins Tal fahren. Alle 232 Personen wurden bis zum Eindunkeln mit vier Helikoptern ins Tal gebracht», sagt der Direktor der Stanserhorn-Bahn, Jürg Balsiger, gegenüber SRF News.

Man habe am Samstagmorgen mit den Reparaturarbeiten begonnen. Die Wiederaufnahme des Betriebs ist für Sonntagmorgen geplant.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marc rist  (mcrist)
    Hatten die alle so schlechtes Schuhwerk? In zwei Stunden ist man zu Fuss ab Stanserhorn an der Bergstation der Standseilbahn (Chälti). Das wäre vor Einbruch der Dunkelheit gut machbar gewesen.