Wilhelm Tell trifft in Seelisberg auf Richard Wagner

Das für Seelisberg geschriebene Freilichtspiel «Tell trifft Wagner» feiert am Mittwoch Premiere. Das Ensemble besteht nur aus vier Schauspielern und aus einem Orchester. So will sich das «Seelisberg Rütli Festival» von anderen Freilichtspielen unterscheiden.

Video «Richard Wagner meets Willhelm Tell in Seelisberg» abspielen

Richard Wagner meets Willhelm Tell in Seelisberg

2:10 min, aus Tagesschau am Mittag vom 31.7.2013

Das «Seelisberg Rütli Festival» wolle sich von anderen Freilichtspielen unterscheiden, sagt der künstlerische Leiter, Beat Toniolo. «Wir haben bewusst auf Laienschauspieler verzichtet und auch die Bühne schlicht gestaltet.»

Das Theater lebt denn auch von den Profischauspielern, die in ihren Rollen überzeugen. Das Stück hat aber keine klare Struktur, es sind verschiedene Sequenzen zwischen Wahrheit und Realität, die durch Wagners Launen vorgegeben sind.

Die Idee, ein Freilichtspiel in Seelisberg zu organisieren, ist erst neun Monate alt. Der Zeitplan war eng: «Wir haben nur die letzten zehn Tage geprobt», sagt Beat Toniolo. Kunst sei nicht perfekt und solle dies auch nicht sein, es solle auf der Bühne etwas entstehen - und vielleicht «trifft am Ende nicht Tell Wagner, sondern Wagner Tell».