Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz «Wir haben in Luzern Wurzeln schlagen können»

Das Kleintheater Luzern startete im Herbst in eine spezielle Spielzeit: Zwei neue Co-Leiterinnen sorgen seither für frischen Wind. Caroline Haas und Sonja Eisl waren zwar schon lange im Kulturbereich tätig, aber nicht in Luzern. Die erste Saison der beiden ist von einer neuen Zusammenarbeit geprägt.

Legende: Audio Sonja Eisl im Gespräch (19.5.2015) abspielen. Laufzeit 05:20 Minuten.
05:20 min, aus Regi LU vom 19.05.2015.

Das Kleintheater Luzern spannte mit dem Kulturzentrum Südpol zusammen und organisierte gemeinsame Veranstaltungen. Das ist nun auch bei der Reihe «Heimspiele» nicht anders: Von heute Dienstag an finden 12 Produktionen von Zentralschweizer Künstlerinnen und Künstlern sowohl im Kleintheater wie auch im Südpol statt.

«Wir haben schnell gemerkt, dass es wichtig ist, mit anderen Partnern in Luzern zusammenzuarbeiten», sagt Co-Leiterin Sonja Eisl. Auch für das Publikum sei dies attraktiv. «Es nimmt unterschiedliche Atmosphären wahr.»

Die Tätigkeit am Kleintheater fühle sich für die beiden Co-Leiterinnen bereits wie ein Heimspiel an. «Ich bin selber erstaunt, wie schnell das geklappt hat», sagt Sonja Eisl. Sie seien von Anfang an sehr warmherzig empfangen worden. «Wir haben bereits Wurzeln schlagen können.»

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.