Winteruniversiade 2021 Zentralschweizer Delegation reist nach Kasachstan

Für die Vorbereitung der Winteruniversiade 2021 in der Zentralschweiz reist eine Delegation der Organisatoren Ende Januar nach Kasachstan. Dort finden vom 29. Januar bis am 8. Februar die diesjährigen Studentensportspiele statt.

Fugbild der Zentralschweiz im Winter Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Winteruniversiade findet 2021 in der Zentralschweiz statt mit der Stadt Luzern als Hostcity. zvg

Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Winterspielen der zweitgrösste Multisport-Anlass im Winter. Es treten jeweils rund 1600 Athletinnen und Athleten an. Startberechtigt sind Studentinnen und Studenten zwischen 17 und 25 Jahren. Insgesamt nehmen jeweils Studierende von über 540 Hochschulen aus 50 verschiedenen Ländern teil.

Blick hinter die Kulissen

Ende Monat reist nun eine 12-er Delegation aus dem Zentralschweizer OK an die Winteruniversiade nach Almaty, der grössten Stadt Kasachstans. «Die Idee dieser Reise ist es, dass wir an einer laufenden Universiade dabei sind, hinter die Kulissen schauen und neue Ideen für unsere eigenen Konzepte erhalten,» sagt Urs Hunkeler, Geschäftsführer des Vereins Winteruniversiade Luzern-Zentralschweiz 2021.