Zentralschweizer Menschen 2015

Das Regionaljournal hat acht Personen zum Gespräch getroffen, die 2015 besonders im Rampenlicht standen. Sei es, weil sie ein wichtiges Amt inne haben oder weil sie sich mit besonderen Anstrengungen verdient gemacht haben.

Seit Oktober 2015 ist Hans-Peter Strebel neuer Präsident des EV Zug. Der 66-Jährige ist ein EVZ-Fan der ersten Stunde. Seit der Eishockey-Club gegründet wurde, besuchte Strebel regelmässig die Matches – «bei Wind und Wetter», wie er im Gespräch sagt.

Ursprünglich ist Hans-Peter Strebel Apotheker. Er baute dann ein Forschungsunternehmen auf, das unter anderem Medikamente entwickelte für die Behandlung von Multipler Sklerose. Später verkaufte er das Unternehmen. Jetzt investiert er Geld in den Nachwuchs des EVZ.

EVZ muss sich selbst finanzieren

Hans-Peter Strebel machte beim EVZ die Hockey-Academy möglich und er finanzierte die Pläne für ein NLB-Team. Er wehrt sich aber dagegen, dass er nun als neuer Mäzen des EVZ wahrgenommen werden könnte.

Er investiere ausschliesslich in den Nachwuchs. Den übrigen Betrieb müsse der Club selber finanzieren. «Sonst fährt der Club in eine Wand, wenn ich einmal nicht mehr am Ruder bin.» Dies dürfe nicht passieren.

Weitere Gespräche der Serie «Zentralschweizer Menschen 2015»