ZHB ist nun unter Schutz gestellt

Das Gebäude der Zentral- und Hochschulbibliothek (ZHB) in Luzern im Vögeligärtli wird in das kantonale Denkmalverzeichnis eingetragen. Alle Beschwerden gegen dieses Vorhaben sind zurückgezogen worden, teilt die Staatskanzlei mit.

Die Zentral-und Hochschulbibliothek in Luzern im Vögeligärtli Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Definitiv unter Denkmalschutz: Die Zentral- und Hochschulbibliothek in Luzern. SRF

Die ZHB muss dringend saniert werden. Zwischen Stadt und Kanton kam es jedoch zu einem Tauziehen um die Frage, ob das Gebäude renoviert oder abgerissen werden solle.

Die Stimmberechtigten der Stadt Luzern sprachen sich im letzten Herbst klar für einen Erhalt der ZHB aus. Der Luzerner Kantonsrat fügte sich dem Entscheid und sprach sich Anfang 2015 für eine weitere Planung der Sanierungsarbeiten aus.

Die kantonale Dienststelle Hochschulbildung und Kultur beschloss im Januar 2013, das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen. Dagegen gingen zwei Beschwerden ein. Das Unterschutzstellungsverfahren wurde daraufhin sistiert. Am 20. Februar sei die letzte Beschwerde zurückgezogen worden. Die ZHB war 1951 nach den Plänen des Architekten Otto Dreyer gebaut worden.