Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Rudolf Mumenthaler, Direktor ZHB Luzern, erklärt wie die Zusammenarbeit zustande gekommen ist. abspielen. Laufzeit 03:27 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 12.08.2019.
Inhalt

ZHB Luzern - Google 60'000 Bücher sind bald digital und frei zugänglich

Die Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern geht eine Zusammenarbeit mit Google Books ein.

Im Luzernischen Büron lagert die ZHB Luzern tausende von Büchern. Die Bibliothek hat analysiert, dass sie über rund 60'000 Bücher aus den Jahren zwischen 1700 und 1900 verfügt, die noch nicht durch Google digitalisiert worden sind. Diese sollen innerhalb eines Jahres nun durch den Grosskonzern im Internet bereitgestellt werden.

Dafür holt Google jeden Monat 5000 Exemplare in Büron ab, scannt sie ein und bringt sie dann wieder dorthin zurück. Diese Bücher, die alle nicht mehr dem Urheberrecht unterliegen, sind dann öffentlich zugänglich und kostenlos lesbar.

Bibliothek profitiert

Abgesehen vom Aufwand, um die Bücher bereitszustellen und wieder zurückzunehmen, entstehen der Zentral- und Hochschulbibliothek keine Kosten. ZHB-Direktor Ruedi Mumenthaler nimmt an, dass Google die Werke nicht nur – wie die Firma sagt – aus «philantropischen» Gründen digitalisiert. Sondern dass Google durch das angesammelte Wissen auch seine Suchmaschine zu optimieren versucht.

In unserem Vertrag ist abgemacht, dass die Bücher kostenlos zugänglich sein müssen.
Autor: Ruedi MumenthalerDirektor ZHB Luzern

Dass Google auch über Werbung aus den digitalisierten Büchern Profit schlagen kann, sei vertraglich aber nicht vorgesehen. Auf jeden Fall erhalte die ZHB von allen digitalisierten Büchern eine Datei inklusive Volltext und Nutzungsrechten. Das heisst, die Bibiliothek könnte die Digital-Bücher bei Bedarf auch eigenständig anbieten. Vorerst aber werden die Bücher nur über Google Books zugänglich sein.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?