Zum Inhalt springen

Header

Eine Betagte mit einer Pflegerin.
Legende: Die Zuger Gemeinden spannen bezüglich der Langzeitpflege zusammen. Keystone
Inhalt

Zentralschweiz Zuger Gemeinden spannen für Langzeitpflege zusammen

Wegen der Änderung des Spitalgesetzes ist nicht mehr der Kanton Zug, sondern die Gemeinden für die Langzeitpflege von Betagten verantwortlich. Nun schliessen sich elf Zuger Gemeinden zu einer Arbeitsgruppe zum Thema Langzeitpflege zusammen.

Für die Zuger Gemeinden ist die Änderung des Spitalgesetzes eine grosse Herausforderung. Denn immer mehr Menschen werden älter und immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. «Die Gemeinden schauen mit Besorgnis in die Zukunft. Darum müssen wir die Langzeitpflege gemeinsam angehen», sagt Berty Zeiter, die Sozialvorsteherin von Baar.

Die Arbeitsgruppe der Zuger Gemeinden haben gemeinsam einen Leistungskatalog ausgearbeitet. Zum Beispiel soll es ein stationäres und ein ambulantes Angebot in der Palliative Care geben oder eine Beratungsstelle für Angehörige von Alzheimerpatienten.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen