Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Zugs vielfältige Landschaften im Fokus

Der Kanton Zug ist zwar flächenmässig der kleinste Ganzkanton der Schweiz, hat aber eine sehr grosse Vielfalt an Landschaften. Das Magazin «Hochparterre» beleuchtet in einem Themenheft diese Vielfalt und zeigt das landschaftliche Wirken und die Probleme des Kantons auf.

Der Golfplatz von Holzhäusern im Kanton Zug.
Legende: Die Titelseite des Themenhefts von «Hochparterre» SRF

«Es gibt wenige Publikationen über Landschaften, ausser der Fachliteratur. Wir finden es sehr wichtig, gerade im Zeitalter des Wachstums, dass man dieses Thema beleuchtet», begründet Rahel Marti, stellvertretende Chefredaktorin von «Hochparterre», die Themewahl.

Zug sei zwar ein kleiner Kanton, der aber eine sehr vielfältige Landschaft habe mit dem See, den Mooren, dem Zuger Berg, der Landwirtschaft und dem urbanen Gebiet. Ausserdem müsse der Kanton Zug sich unbedingt mit den Landschaften beschäftigen, da die Natur und die Landschaft wegen des starken Wachstums unter Druck stünden.

Bei den Recherchen habe sich gezeigt, dass Zug um die Bedeutung seiner Landschaften wisse. Allerdings müsse der Kanton in Zukunft noch mehr unternehmen: «Man muss weiterhin am Einzonungsstopp festhalten, beim verdichteten Bauen auf Qualität setzen und vor allem bei Bauten ausserhalb der Bauzone genau hinschauen», sagt Rahel Marti weiter.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr