14-Jähriger als Serieneinbrecher überführt

Die Schaffhauser Polizei hat einem 14-jährigen Knaben 14 Diebstähle oder versuchte Diebstähle nachgewiesen. Der Jugendliche hatte in Neuhausen und Schaffhausen vor allem Handys und Bargeld gestohlen.

Kaputte Fensterscheibe Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er fiel nicht zum ersten Mal auf: der 14-jährige Serieneinbrecher ist nun in einer Institution untergebracht. Keystone

Der 14-jährige Knabe ist geständig. Die Schaffhauser Polizei hatte ihn schon Ende Mai ein erstes Mal verhaftet, nachdem es seit zwei Monaten in den Städten Neuhausen am Rheinfall und Schaffhausen wiederholt Einbrüche und Einbruchversuche gegeben hatte. Die Nacht in Polizeihaft hatte auf den Jugendlichen aber offenbar keine abschreckende Wirkung. Nur wenige Tage später ertappte ihn die Polizei ein weiteres Mal bei einem Einbruch.

Inzwischen haben die Ermittler dem Knaben 14 Delikte nachgewiesen. Wie Polizeisprecherin Anja Schudel auf Anfrage des «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» von Radio SRF sagte, klaute er vor allem Handys und Bargeld. Der Deliktsbetrag werde auf mehrere tausend Franken geschätzt. Der 14-Jährige muss sich nun vor der Jugendanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verantworten. Diese hat ihn vorsorglich in einer Institution untergebracht.