Zum Inhalt springen

Header

Audio
Unterschreiben bitte! Nach holprigem Start mauserte sich die ZKB zu einer der wichtigsten Banken im Land
Aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 15.02.2020.
abspielen. Laufzeit 03:53 Minuten.
Inhalt

150 Jahre Zürcher Kantonalbank «Es war alles ein wenig improvisiert»

Zum 150-Jahr-Jubiläum der Zürcher Kantonalbank liess die Bank ihre Geschichte historisch aufarbeiten. Ein Buch zeichnet den Aufstieg zur grössten Kantonalbank und viertgrössten Bank der Schweiz nach, bietet aber auch eine Fülle von skurrilen Anekdoten. Vor allem am Anfang sei bei der ZKB alles noch ein wenig improvisiert gewesen, sagt Matthias Wiesmann, Historiker und einer der Autoren des Buchs.

5 Fun-Facts aus den Anfängen der ZKB

  • Die erste Filiale wurde 1870 in der ehemaligen Wohnung des Zeughausdirektors eröffnet.
  • Der Bankdirektor und andere Direktionsmitglieder waren 70 Tage im Jahr damit beschäftigt, Banknoten zu unterschreiben. Die Originalunterschrift war Pflicht.
  • Die einzige Sicherheitsmassnahme am Hauptsitz war um 1900 ein Hund. Ein Bernhardiner, der leider auch die Kunden abschreckte.
  • 1909 leitete Fräulein Anna Aufenast (63 Jahre alt) als erste Frau eine Filiale der ZKB in Hausen am Albis. Das war nur als unverheiratete Frau möglich.
  • Nach vielen Bedenken schaffte sich die ZKB 1922 ein Auto an. Nach dem Kauf stellte sich heraus: Niemand aus der Belegschaft kann es fahren.

Heute besitzt die Hälfte aller Zürcherinnen und Zürcher und auch die Hälfte der Zürcher Unternehmen ein Konto bei der ZKB. Seit 2013 ist die ZKB ausserdem eine sogenannt «systemrelevante Bank» und damit «too big to fail».

Regional Diagonal, 12:03 Uhr, marn/kerf

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.