200 neue Stellen für Winterthur

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller DMG Mori Seiki zieht nach Winterthur. Er will in Hegi seinen neuen Europasitz bauen. Ein Erfolg auch für die Standortförderung Winterthur, welche die Verhandlungen zwischen Firma und Grundstückeigentümerin zwei Jahre lang begleitet hat.

DMG Mori Seiki produziert Werkzeugmaschinen mit Schwerpunkt Fräs- und Drehtechnologie. Im neuen Winterthurer Europasitz will sich die Firma auf den Vertrieb konzentrieren und ein Entwicklungszentrum einrichten. Dazu werden rund 200 Stellen geschaffen.

«  Das ist für uns eine sehr gute Nachricht. Denn die Stadt Winterthur braucht dringend Arbeitsplätze. »

Michael Künzle
Winterthurer Stadtpräsident

Dass die Firma sich für Winterthur entschieden hat, liege einerseits an der guten Erschliessung, etwa die Nähe zum Flughafen, sagt Michael Domeisen von der Winterthurer Standortförderung zum «Regionaljournal Zürich Schaffhausen.» Andererseits habe auch die Nähe zu anderen Maschinenbauern und das internationale Umfeld, etwa die internationale Schule, eine Rolle gespielt.

Der neue Europasitz wird an der Sulzerallee in Hegi gebaut und soll bereits im nächsten Jahr bezogen werden.