Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Sieg der bürgerlichen Parteien. Mit Hilfe der Stimmbevölkerung haben sie eine Steuererhöhung verhindert abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
01:56 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 24.03.2019.
Inhalt

Abstimmung Stadt Schaffhausen In Schaffhausen werden die Steuern nicht erhöht

Mehr als zwei Drittel der Stimmberechtigten sagen Nein zum Budget der Stadt Schaffhausen.

  • 69 Prozent der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger in der Stadt Schaffhausen sagen Nein zu einer Steuererhöhung von 93 auf 96 Prozent.
  • Die Schaffhauser Stadtregierung und eine Mehrheit des Stadtparlaments wollte den Steuerfusses anheben. FDP und SVP ergriffen dagegen das Referendum.

Drei Jahre hintereinander hatte die Stadt Schaffhausen die Steuern gesenkt. Nun wollte der Stadtrat den Steuerfuss erstmals wieder um drei Prozentpunkte anheben; von 93 auf 96 Prozent.

Dem Antrag des Stadtrates hatte die Mehrheit des Parlaments an der Budgetsitzung zugestimmt. Die bürgerlichen Parteien waren hingegen nicht einverstanden und ergriffen das Referendum. Die Stimmberechtigten in der Stadt Schaffhausen sind nun ihrer Parole gefolgt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (jolanda)
    Wohlen, Olten und Schaffhausen lehnen eine Steuererhöhung ab. Immer mehr Stimmbürger(innen) im Land wollen einen Unterschied manifestieren zwischen nötigen und bloss wünschbaren "Geldverlocheten" in den Gemeinden und Städten! Als Familienvater (und heutiger Grossvater) gilt diese Einstellung auch im Gruftialter immer noch!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von neuhaus neuhaus (Gneuhaus)
    Der Steuerfuss von 93 ist immer noch genug.Schaffhausen bietet immer noch zuwenig ausser günstigere Mieten. Man kann sagen, dass Schaffhausen eine schöne Stadt ist
    Ablehnen den Kommentar ablehnen