Albanifest in Winterthur: «Es ist alles parat»

In Winterthur herrscht vom Freitagabend an Ausnahmezustand: Bis am Sonntagabend vergnügen sich in den Festwirtschaften, bei den Konzerten und an der grossen Chilbi des Albanifestes rund Hunderttausend Besucherinnen und Besucher.

Punkt 18 Uhr geht es los in Winterthur, mit Festwirtschaften, Kletterwänden, Büchsenwerfen, mit viel Musik und einer riesigen Chilbi. OK-Präsident Daniel Frei  rechnet mit circa 100'000 Besucherinnen und Besuchern.

Daniel Frei präsidiert das Organisationskomitee zum erstenmal und hat bewusst auf Neuerungen verzichtet. «Ich habe die ganze OK-Crew meines Vorgängers übernehmen können und will das Fest zuerst von der Seite des Organisators kennen lernen.»

Während des Festes sieht Daniel Frei vor Ort zum Rechten und hat ein offenes Ohr für alle Beteiligten. Trotz vollem Terminkalender will er sich am Samstag Zeit nehmen, um mit der Familie eine Runde Riesenrad zu fahren und einige Bahnen auszuprobieren.

Sendung zu diesem Artikel