Zum Inhalt springen
Inhalt

Aniello Fontana Der FC Schaffhausen verliert seinen grossen Förderer

Im Alter von 71 Jahren hat FCS-Präsident Aniello Fontana den Kampf gegen seine Krankheit verloren.

Legende: Audio Aniello Fontana hinterlässt grosse Fussspuren im Schaffhauser Fussball abspielen. Laufzeit 05:27 Minuten.
05:27 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 21.01.2019.

«Aniello Fontana wird zweifelsohne eine riesige Lücke hinterlassen, die nur schwer wieder zu füllen ist», schreibt der FC Schaffhausen im Nachruf auf den grossen Förderer auf seiner Webseite. Als Fontana 1991 das Präsidium des FC Schaffhausen übernahm, stand der Club am finanziellen Abgrund.

Dem unermüdlichen – auch finanziellen – Engagement von Fontana sei es zu verdanken, dass der FC Schaffhausen nicht von der Bildfläche des Schweizer Profifussballs verschwunden sei, heisst es auf der Webseite des Clubs weiter. Im Alleingang und gegen alle Widerstände realisierte Fontana auch das neue Fussballstadion für den FCS , das im Februar 2017 eingeweiht wurde.

Gedenktafel
Legende: Am Schaffhauser Fussballstadion ehrt eine Tafel das Engagement des FCS-Präsidenten. SRF

«Es ist betrüblich, dass ein so grosser Förderer des Schaffhauser Sports von dieser Welt abtreten musste», würdigt der Schaffhauser Regierungsrat und Sportdirektor Christian Amsler den Verstorbenen.

Fontana kam im Alter von 9 Jahren als Sohn italienischer Einwanderer in die Schweiz. 1980 machte er sich als Immobilienmakler selbständig. Nun ist er am Sonntagabend im Alter von 71 Jahren verstorben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.