Zum Inhalt springen
Inhalt

Bahnverkehr kurz unterbrochen Auto von S-Bahn am Bahnhof Uster erfasst

Legende: Video S-Bahn kracht in Auto abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus SRF News vom 16.01.2019.
  • In Uster ist am Mittwochnachmittag ein Fahrzeug mit einem Zug kollidiert.
  • Bei der Kollision wurde eine Person leicht verletzt. Die Rettungskräfte leisteten vor Ort Hilfe. Das bestätigte die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage.
  • Der Bahnverkehr Zürich Hauptbahnhof - Wetzikon war kurzzeitig unterbrochen. Mittlerweile verkehren die Züge auf dieser Strecke wieder.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Feurer ((...))
    .....in der 1.30 Min Version des Augenzeugenvideos sieht man, dass der Fahrzeuglenker (zum Zeitpunkt des Aufpralls) als einziger einer ratlos wirkenden Fahrzeughalterin helfen wollte. Dass er das Auto nicht auf dem sicheren Nachbargleis hinstellte, hat sicherlich mit der Stresssituation zu tun. Es ist zu hoffen, dass er mit dem Schock davon gekommen ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Michael Wolschütz (Codo)
    Leider sieht man in diesem Video nur die halbe Wahrheit. Eigentlich sass die ältere Dame im Auto und wurde von der Barriere eingeschlossen. Der Herr, der beim Unfall leicht verletzt wurde, drehte das Auto noch so, dass es gegen dem Masten prallte. Eigentlich unverständlich, in so einem Fall sollte man das Fahrzeug verlassen und ggf. "evakuieren", sprich Kinder, Tiere usw. herausnehmen. Das Fahrzeug ist in so einem Fall sowieso hinüber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Keller (mkel)
    Die Barrieren können mit dem Auto weggestossen werden. Schwer verständlich, dass der Autofahrer das erstens nicht versucht und zweitens dann doch im Auto sitzenbleibt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen