Bald an allen Zürcher Mittelschulen «selbst organisiertes Lernen»

Der Bildungsrat hat beschlossen, dass die Unterrichtsmethode nach Abschluss des Pilotprojekts an allen Zürcher Gymnasien im Regelbetrieb verankert wird. Die Schüler empfinden diese Art des Lernens als motivierend.

Schülerinnen beim Lernen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Schülerinnen und Schüler erlebten das selbst organisierte Lernen als motivierend. Keystone

Die Bilanz des Pilotprojektes «Selbst organisiertes Lernen an gymnasialen Mittelschulen» ist gemäss dem Zürcher Bildungsrat positiv. Mit der Unterrichtsmethode sollen die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten ihre Lernprozesse selber steuern und überfachliche Kompetenzen entwickeln. Sie erhalten so quasi einen Vorgeschmack auf ihr späteres Leben als Studentinnen und Studenten.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten das selbst organisierte Lernen als motivierend. Es biete ein gutes Lernklima und komme dem Lernertrag zu Gute, heisst es in der Mitteilung des Bildungsrats. Die Pilotphase ging Ende Jahr zu Ende. Nun soll die Unterrichtsmethode an allen Gymnasien eingeführt werden.