Berühmtheiten vor der Kamera: Jungfotograf Lukas Maeder

Ob Bundesrat Johann Schneider-Ammann, 100-Meter-Sprintweltmeister Yohan Blake oder Reggae-Star Snoop Dog: der junge Meilemer Fotograf Lukas Maeder hat sie alle fotografiert. Seine Bilder sind nun an der «Photo 13» zu sehen, der meistbesuchten Foto-Ausstellung der Schweiz.

Er ist erst 24 Jahre alt, doch er weiss genau, was er will: «Mit den Portraits habe ich mein Genre gefunden», sagt Lukas Maeder. «Ich interessiere mich für Menschen und ich brauche Action bei den Shootings, Landschaften wären nichts für mich.»

Lins unten das Bild von Snoop Dog mit farbiger Mütze, rechts Lukas Maeder mit blauem Pulli und Kurzhaarfrisur. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schlicht wie seine Portraits: Fotograf Lukas Maeder. SRF

Seine Portraits zeigen Prominente wie Reggae-Star Snoop Dog oder 100-Meter-Sprint-Weltmeister Yohan Blake. Schlicht, in schwarz-weiss oder Farbe, vor dezentem Hintergrund - so sehen die Portraits von Lukas Maeder aus. Der Meilemer Jungfotograf will die Persönlichkeiten ins Zentrum setzen.

So, wie Snoop Dog: «Snoop Dog war jahrelang Rapper, deshalb wollte ich seine weiche Seite zeigen», sagt Maeder.

Die Stars tun aber nicht immer, was der junge Fotograf will. «Das sind keine Models», sagt Maeder. Manchmal müsse er beobachten und den richtigen Moment erwischen.

Seit vier Jahren verdient der gelernte Kaufmann sein Geld mit der Fotografie.

An der diesjährigen «Photo 13» hat er nicht nur seinen eigenen Kubus mit Portraits, eines seiner Bilder hat es in die Sonderausstellung geschafft und zusätzlich zeigt er Fotografien in der «Off Space Exhibition» im Zürcher Club Exil.

Und das freut Lukas Maeder besonders: «Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin und dass sich die Leidenschaft, die Zeit und die Geduld, die ich ins Fotografieren stecke, lohnen.»