Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Mann mit Sturmgewehr
Legende: Zuerst stahl der 29-Jährige eine Armeewaffe, danach belästigte er damit Passanten im Winterthurer Quartier Blumenau. Keystone
Inhalt

Betrunken Passanten belästigt Mit dem Sturmgewehr durch Winterthur

Ein 29-Jähriger hat in Winterthur mit einem Sturmgewehr auf der Strasse mehrere Personen angesprochen und belästigt.

Am frühen Dienstagabend gingen gleich mehrere Meldungen bei der Stadtpolizei Winterthur ein, dass ein Mann mit einem Sturmgewehr im Quartier Blumenau Passanten anspreche und belästige. Gemäss Mitteilung der Polizei rückten mehrere Patrouillen sofort aus.

Als der Mann die Polizisten entdeckte, rannte er weg, konnte aber kurze Zeit später angehalten und festgenommen worden. Die Waffe hatte er auf seiner Flucht in ein Gebüsch geworfen.

Waffe gestohlen, aber nicht geladen

Erste Abklärungen der Polizei ergaben, dass die Waffe nicht geladen war und auch nicht dem Mann gehörte. Der Besitzer der Waffe hatte sie vor einiger Zeit als gestohlen gemeldet. Bei einer Hausdurchsuchung am Wohnort des Mannes fand die Polizei weitere Beute aus diesem Diebstahl.

Der Mann ist 29 Jahre alt und hatte offenbar reichlich Alkohol im Blut.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?