Zum Inhalt springen

Coop-Filiale überfallen Bewaffneter fesselt Mitarbeiter und flüchtet mit Beute

  • Ein Unbekannter hat am Samstagabend unmittelbar nach Ladenschluss eine Coop-Filiale in Zürich-Oerlikon überfallen.
  • Er bedrohte das Personal mit einer Faustfeuerwaffe, zwang die Angestellten zur Herausgabe von Bargeld aus dem Tresor und fesselte sie dann.
  • Mit mehreren tausend Franken flüchtete der Täter kurz nach 20 Uhr.

Das Personal konnte sich selbst befreien und die Polizei alarmieren, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Sie sucht Zeugen und beschreibt den Räuber als etwa 1.80 Meter gross. Er trug eine weisse Maske und hatte einen schwarzen Rollkoffer dabei.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.