Das Politjahr 2014

Rücktritte, Neuwahlen und noch mehr Rücktritte. In Zürich und Schaffhausen hat sich das politische Personenkarussell 2014 schnell gedreht.

Filippo Leutenegger und Raphael Golta sind neu in den Zürcher Stadtrat gewählt worden, Josef Lisibach bringt die SVP in den Winterthurer Stadtrat zurück. Pearl Pedergnana wurde dafür abgewählt.

Ursula Gut und Regine Aeppli wollen nicht länger im Zürcher Regierungsrat bleiben – der Wahlkampf um die Nachfolge ist in vollem Gang.

In Schaffhausen hat Stadtpräsident Thomas Feurer genug. Sein Nachfolger heisst Peter Neukomm, und mit Daniel Preisig schafft es die SVP zurück in den Stadtrat.

Aus der Bundespolitik verabschieden sich die Nationalräte Hans Kaufmann und Christoph Blocher. Auch Ständerat Felix Gutzwiller will nicht mehr. Die Parteien sind bereits daran, Kandidatinnen und Kandidaten zu suchen.

Dazwischen die altbekannten Dauerbrenner: Carlos, Christoph Mörgeli, KBA Hard.