Weltfussballer des Jahres Der Teppich der FIFA wird am Zürcher Stadtrand ausgerollt

Messi, Ronaldo und ... Jedes Jahr wird in Zürich der Weltfussballer des Jahres ausgezeichnet. Allerdings gibt es immer wieder Gerüchte, die sagen, dass Zürich diesen Prestige-Anlass verliere. Nicht so 2017. Dann findet die Gala im Studio von Fernsehen SRF in Zürich Seebach statt.

Ein goldener Fussball auf einem Podest. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der «Ballon d'Or», die bisherige Auszeichnung der FIFA. Wie die neue aussieht, ist noch unbekannt. Keystone

Die Gala zur Wahl des Weltfussballers des Jahres, oder zur Weltfussballerin, soll nicht mehr so pompös sein. 2017 wird sie zudem nicht mehr im Zürcher Kongresshaus durchgeführt, mitten im Stadtzentrum, sondern am Stadtrand, in Zürich Seebach. Dies bestätigte Giovanni Marti, Sprecher des Fussballweltverbands FIFA, auf Anfrage des Regionaljournals Zürich Schaffhausen. Der rote Teppich ist dann grün und wird also im Leutschenbach, beim Fernsehstudio SRF, ausgerollt. Dort habe die FIFA die optimalen Bedingungen, um eine TV-Show zu präsentieren, so Marti weiter.

«  Wir wollen weniger pompös daher kommen. Weniger Glamour und Blitzlichter. Dafür soll wieder vermehrt der Fussball im Mittelpunkt stehen. »

Giovanni Marti
Sprecher Weltfussballverband FIFA

Ob diese Wahl zum Weltfussballer des Jahres nur einmal im Leutschenbach durchgeführt wird, oder mehrmals, ist noch offen. Dass Zürich nicht mehr der Ort der Austragung dieser Gala sein soll, habe die FIFA nie gesagt. Neu heisst diese Gala «The Best – FIFA Football Awards», bis anhin hiess die Preisverleihung «Ballon d'Or». Im Herbst gab es Berichte, wonach die Gala zum Weltfussballer des Jahres in Zukunft kaum noch in Zürich stattfinden werde. Beim Sportdepartement der Stadt Zürich hiess es auf Anfrage, man sei sehr erfreut, dass der prestigeträchtige Anlass nochmals in der Stadt Zürich über die Bühne gehe.