Die Buchbinderin, die nur selten liest

Mit 33 Jahren ist Beatrice Wetli eine der jüngsten Buchbinderinnen der Schweiz. Vor vier Jahren hat sie ihre Werkstatt in der Zürcher Altstadt eröffnet. Täglich hat sie seither mit Büchern zu tun – obwohl sie selber gar nicht gerne liest.

Ein frisch gebundenes Buch: Für Beatrice Wetli ist dies eine sinnliche Erfahrung. Der Duft, das Gefühl unter den Fingern... Für die 33Jährige gibt es nichts Schöneres. In ihrer Werkstatt in der Froschaugasse in der Zürcher Altstadt näht und klebt Beatrice Wetli seit vier Jahren Bücher zusammen.
Überraschend: Obwohl sie täglich mit Büchern zu tun hat, liest die junge Frau selber gar nicht gerne. An ihrem Beruf liebt sie das handwerkliche Arbeiten und die Präzision, die es dafür benötigt.