Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Die grosse Freude am Nonsens

Der Zürcher Zirkus Chnopf präsentiert sein neues Programm «du da da ich». Mit Dada hat das wenig zu tun, mit herkömmlichem Zirkus, Sägemehl und Zirkuszelt aber auch nicht.

Legende: Audio «du da da ich» oder die Freude am Nonsens (15.6.2016) abspielen. Laufzeit 5:05 Minuten.
5:05 min, aus Regi ZH SH vom 15.06.2016.

Seit 1990 stellt der Zirkus Chnopf alles ein wenig auf den Kopf. Die junge Truppe macht Zirkus ohne Sägemehl und ohne Zirkuszelt, ohne Elefanten oder andere Tiere – dafür mit einem echten Kran.

Das neue Programm heisst «du da da ich» und feiert am 17. Juni Premiere in der Roten Fabrik in Zürich. Ganz so dadaistisch wie der Titel tönt, ist es zwar nicht, auch wenn Matthias Schoch, der künstlerische Leiter, im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» sagt: «Wir haben grosse Freude an absurder Komik und Nonsens.»

«Artistenschule» Zirkus Chnopf

Ein grosses Thema beim jungen Zirkusteam ist die Nachwuchsförderung, sie sei eigentlich der Kern des Zirkus. Vier Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren werden jeweils ausgebildet. «In diesem Bereich gibt es in der Schweiz fast nichts, es gibt keine Artistenschulen», sagt Matthias Schoch. Darum sei die Erfahrung unbezahlbar, eine ganze Saison auf Tournee zu sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.