Zum Inhalt springen

Header

Eine Hand hält ein Smartphone und bedient eine App der ZKB
Legende: Die elektronischen Dienstleistungen werden für die Bank und ihre Kundinnen und Kunden immer wichtiger. Keystone
Inhalt

Zürich Schaffhausen Die ZKB dünnt das Filialnetz aus und schliesst die Agenturen

  • Die Zürcher Kantonalbank schliesst bis Ende 2018 die Filialen in Bäretswil, Russikon, Grüningen, Zürch-Affoltern, Niederglatt, Galttbrugg, Elgg und Winterthur-Wülflingen.
  • Zudem löst die Bank die Verträge mit den letzten sechs Agenturpartnern an den Standorten Maur, Pfungen, Rickenbach, Obfelden, Burghalden und Samstagern auf.
  • Den Angestellten werden intern andere Stellen angeboten: Filialen mit einem Beratungsangebot sollen ausgebaut werden.
  • Die ZKB begründet die Massnahmen mit den rückläufigen Schaltertransaktionen: Diese hätten in den letzten fünf Jahren um knapp 40 Prozent abgenommen, heisst es in der Mitteilung der Bank.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.