Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Mittanzen im dritten Frühling: Besuch beim freien Tanztraining für 60 plus abspielen. Laufzeit 05:02 Minuten.
05:02 min, aus Regionaljournal Zürich Schaffhausen vom 18.03.2019.
Inhalt

Dritter Frühling in Zürich Tanz der Senioren

Seit 20 Jahren tanzen Menschen über 60 im Zürcher «Tanztheater Dritter Frühling». Zum Jubiläum gibt's eine Festwoche.

Die Geschichte des «Tanztheaters Dritter Frühling» beginnt bereits 1997. Vier Theaterschaffende und Tanzprofis stellen zur Feier des 150-jährigen Bundesstaats eine Produktion auf die Beine. Sie soll den Dialog zwischen den Generationen künstlerisch umsetzen. Und zwar nicht in Form einer gewöhnlichen Seniorenbühne, sondern als Tanztheater für ältere Menschen.

«ohn end» und kein Ende

Rund 150 Interessentinnen und Interessenten zwischen 60 und 82 Jahren melden sich. Ein Jahr später hat das Stück «ohn end» im Zürcher Theater Rigiblick Premiere. Danach touren die Seniorentänzer mit «ohn end» durch die Schweiz und durch Deutschland und werden in der Folge zu mehreren Festivals eingeladen. Das «Tanztheater Dritter Frühling» ist geboren.

Im Jahr 2000 folgt die zweite Produktion «Spuren». Bis heute hat das TT3F, wie sich das Tanztheater abgekürzt nennt, ein gutes Dutzend Produktionen auf die Bühne gebracht und bei mehreren grösseren Tanz-Events mitgemacht. Ihren 20. Geburtstag feiert die Truppe mit Ausschnitten aus alten Produktionen und einem Rahmenprogramm zum Mitmachen.

Tanztraining für alle

Das Tanztheater Dritter Frühling bietet in Zürich und Stäfa ein regelmässiges wöchentliches Tanz- und Körpertraining «für bewegungsfreudige Menschen ab 60 Jahren» an. Geleitet werden die Trainigsstunden von Profi-Tänzern. Gelegentlich sind auch Tanzworkshops im Angebot. Und wie das TT3F auf seiner Website schreibt, könne es sich «unter Umständen lohnen», die Rechnungen für diese Trainings bei der Krankenkasse einzureichen. Denn Tanzen hält unbestrittenermassen fit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.